Union mit Erfolgself von Freiburg gegen VfL Bochum

Union Berlins Trainer Urs Fischer bedankt sich bei den Fans und wird gefeiert. Foto: Tom Weller/dpa/Archivbild
Union Berlins Trainer Urs Fischer bedankt sich bei den Fans und wird gefeiert. Foto: Tom Weller/dpa/Archivbild
© deutsche presse agentur

14. Mai 2022 - 15:09 Uhr

Berlin (dpa) - Trainer Urs Fischer vertraut bei der Mission Europa League im Saisonfinale der Fußball-Bundesliga seiner Erfolgsmannschaft zuletzt gegen den SC Freiburg. Der 56 Jahre alte Schweizer bietet in der Partie gegen den VfL Bochum am Samstag (15.30 Uhr/Sky) im ausverkauften Stadion An der Alten Försterei dieselbe Startformation auf, die vor einer Woche im Breisgau mit 4:1 gewonnen hatte.

Im Tor steht somit auch der langjährige VfL-Spieler Andreas Luthe. Zu seinem letzten Einsatz von Beginn an im Union-Trikot kommt unter anderem Vizekapitän Grischa Prömel, der künftig für die TSG 1899 Hoffenheim spielen wird. Bei den Gästen steht in Sebastian Polter ein ehemaliger Eiserner im Sturmzentrum. Der Aufsteiger aus Bochum hat den Verbleib in der ersten Liga schon seit längerem sicher.

Für Union Berlin geht es um die erstmalige Teilnahme an der Europa League. Der Aufsteiger von 2019 belegt vor der Partie des 34. Spieltags den sechsten Platz und kann sich mit einem Sieg unabhängig von Ausgang des Spiels von Verfolger 1. FC Köln beim VfB Stuttgart den Startplatz für den zweithöchsten europäischen Vereinswettbewerb sichern.

© dpa-infocom, dpa:220514-99-286132/3

Quelle: DPA