RTL News>News>

Unglaublich! Vermeintlicher Modeschmuck entpuppt sich als 400.000-Euro-Diamant

Unglaublich! Vermeintlicher Modeschmuck entpuppt sich als 400.000-Euro-Diamant

Erst 30 Jahre später wurde das wertvolle Geheimnis des Rings enthüllt

Für 10 Pfund ging der Ring in London über den Flohmarkt-Tresen. Billiger Modeschmuck - oder etwa doch nicht? Fast 30 Jahre später zeigte sich kurz vor einer Auktion: Das damalige Schnäppchen ist umgerechnet knapp 400.000 Euro wert.

Die altmodische Schleiftechnik ließ den Diamanten stumpf und glanzlos wirken

30 Jahre lang trug der anonyme Besitzer den Ring am Finger, ohne zu wissen, welchen Klunker er da überhaupt besaß. Die Person, die in der Öffentlichkeit nicht bekannt werden möchte, hatte das gute Stück in den 1980er-Jahren bei einem Sonntagsflohmarkt im Westen Londons entdeckt und seitdem jeden Tag getragen - ob beim Einkaufen oder während der Arbeit.

Weil er wenig glänzte und die Oberfläche stumpf wirkte, ging 26-Karäter als Modeschmuck durch. "Der weiße Diamant stammt vermutlich aus dem 19. Jahrhundert", berichtete Jessica Whyndham vom 'Sotheby's'-Auktionshaus dem 'Guardian'. "Die altmodische Schleiftechnik könnte der Grund dafür sein, dass die Leute glaubten, es handle sich nicht um einen echten Stein. Denn damals wurde eher darauf geachtet, möglichst viel Gewicht zu erhalten. Der Glanz und die Helligkeit wurden eher in den Hintergrund gerückt", so Wyhndham.

Erst ein Schmuckhändler erkannte, dass der Ring echt sein könnte und empfahl dem Besitzer, den Ring von einem Experten schätzen zu lassen. Der Auftrag ging ans Auktionshaus 'Sotheby's'. Dort dann die frohe Botschaft: Der Ring ist umgerechnet knappe 406.000 Euro wert. "Die Frau war so begeistert und konnte nicht fassen, einen solchen Glückgriff gelandet zu haben", sagte Wyndham. Dabei war der Ring nicht der erste Volltreffer. Auf dem gleichen Flohmarkt hatte der glückliche Finder auch schon ein wertvolles Designerkleid für ein paar Pfund erstanden. Was für ein Spürsinn!

Am 7. Juni soll der kostbare Hochkaräter für rund 350.000 Pfund nun den Besitzer wechseln. Also, beim nächsten Flohmarktbesuch schön die Augen offen halten.