RTL News>Trending>

Unglaublich! Hund in Fluss angekettet, damit er ertrinkt - Spaziergängerin rettet ihn in letzter Sekunde

Wie können Menschen nur so grausam sein?

In England: Hund zum Ertrinken an Stein gekettet - Spaziergängerin rettet ihm das Leben

Hund zum Ertrinken an Stein gefesselt Grausame Tierquälerei
00:40 min
Grausame Tierquälerei
Hund zum Ertrinken an Stein gefesselt

12 weitere Videos

Nur der Kopf ragte noch aus dem Wasser

Jane Harpers traut ihren Augen nicht, als sie zusammen mit einer Freundin einen Spaziergang entlang eines Flusses in ihrer Heimatstadt im englischen Farndon macht: Der Kopf eines Schäferhundes ragt aus dem Wasser, er scheint tot zu sein. Doch dann blinzelt er und Jane ist klar: Das Tier kämpft gerade um sein Leben. Sie handelt sofort und beginnt mit der Rettung des armen Geschöpfes. Wie der Hund dort hingekommen ist und wie Jane es schafft, den Schäferhund zu retten, sehen Sie in unserem Video!

Hund zum Ertrinken an Stein gefesselt Grausame Tierquälerei
00:40 min
Grausame Tierquälerei
Hund zum Ertrinken an Stein gefesselt

12 weitere Videos

Besitzer hatten das Tier angekettet - verhaftet!

Unglaublicherweise trug der von Herrchen und Frauchen zum Tode verurteilte Hund noch seinen Registrierungschip. So konnte die Polizei von Nottinghamshire laut Daily Mail feststellen, dass er von seinen Peinigern Bella getauft worden war. Und was noch viel wichtiger ist: Auch die Besitzer des belgischen Schäferhundes konnten so ausgemacht werden. Eine 31-jährige Frau und ein 32-jähriger Mann wurden laut Polizei mittlerweile wegen Tierquälerei verhaftet.

Jane ist sich jedenfalls sicher: "Ich glaube nicht, dass Bella viel länger überlebt hätte. Es war einfach so grausam." Während sich das geschundene Tier nun in der Obhut von Tierärzten erholt, bittet die Polizei die Bevölkerung um Hinweise zur vollständigen Aufklärung des Falles.