Ungarn demonstrierten gegen Sparmaßnahmen

15. Februar 2016 - 10:28 Uhr

In Budapest haben zahlreiche Menschen gegen geplante Sparmaßnahmen der rechtsnationalen Regierung unter Ministerpräsident Viktor Orban demonstriert. Nach Einschätzung ungarischer Medien waren es mehrere tausend Demonstranten, die dem Aufruf zweier Gewerkschaften in der Hauptstadt Budapest folgten.

Ungarns Gewerkschaften ziehen nicht mehr an einem Strang.Der Protest der Demonstranten richtete sich unter anderem auch gegen ein Gewerkschaftsbündnis, das sich mit der Regierung über das umstrittene geplante neue Arbeitsgesetz geeinigt hatte.