Tödlicher Crash mit Reisegruppe in Luttach

Julius U. starb bei Unfall in Südtirol - Nachbarin: "Von diesem Tod werden viele Menschen betroffen sein"

11. Januar 2020 - 13:21 Uhr

Julius U. starb bei Unfall in Südtirol: Nachbarin fühlt mit den Eltern

Sieben junge Menschen sind tot, weil Stefan L. sich in Südtirol betrunken in seinen Sportwagen setzte und ungebremst in eine deutsche Reisegruppe raste. Während der Unfallfahrer mittlerweile im Gefängnis ist, sitzt der Schock bei den Angehörigen tief. Unter den Toten ist Julius U. (†22), der in Köln in einer WG wohnte. Eine Nachbarin fühlt vor allem mit den Eltern.

Nachbarin fassungslos über Suff-Fahrt von Südtirol

Edith Wouters, Nachbarin des Unfallopfers Julius U.
Edith Wouters wohnt an derselben Adresse wie das Unfallopfer Julius U.
© RTL Interactive

"Ich glaube, das ist der schwerste Weg, den man vor sich hat und dann in die Berge fahren und sein eigenes Kind identifizieren muss", sagt Edith Wouters im RTL-Interview. Sie ist selbst Mutter zweier Kinder und wohnt an derselben Adresse wie Julius U. Die Studenten-WG bezeichnet sie als "sehr lebendig": "Wir haben oft mitbekommen, dass es ein Kommen und Gehen war. Die WG-Bewohner haben unfassbar gern gefeiert und viele Menschen um sich geschart. Es werden viele Menschen betroffen sein."

Über die Suff-Fahrt von Stefan L. kann sie nur den Kopf schütteln, nennt sie eine "große Dummheit". "Es ist unfassbar, wenn jemand schwer alkoholisiert die Kontrolle über sein Auto verliert und in eine Menschenmenge hineinrast", sagt Wouters. "Es ist eine Wut, die da hochkommt, weil es ein so sinnloser Tod ist. Aus so einem Grund zu sterben - etwas Sinnloseres gibt es ja nicht."

Totraser von Luttach in psychologischer Behandlung

Der Unfallfahrer war zunächst in eine psychiatrische Einrichtung gebracht worden. Er habe unter Schock gestanden und sei von Spezialisten betreut worden, wie ein Sprecher der Polizei in Bozen mitteilte. Der 27-Jährige ist offenbar selbstmordgefährdet. Als er hörte, wie viele Leute er totgefahren haben soll, soll er gesagt haben, dass er sich umbringen wolle, berichteten italienische Medien.