Unfall im Freizeitpark Fort Fun in Bestwig: Junge (12) verliert Bein auf Sommerrodelbahn

Der Junge wurde nach dem Unfall im Fort Fun mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. (Symbolbild)
Der Junge wurde nach dem Unfall im Fort Fun mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. (Symbolbild)
© picture alliance

08. Oktober 2017 - 15:54 Uhr

Der Fuß des Jungen geriet zwischen Schlitten und Schienen

Bei einem Unfall auf der Sommerrodelbahn des Freizeitparks 'Fort Fun Abenteuerland' in Bestwig (Sauerland) ist ein 12-jähriger Junge schwer verletzt worden. Dem Betreiber des Parks zufolge verlor der Schüler bei dem Unglück seinen Unterschenkel.

Sommerrodelbahn im Freizeitpark Fort Fun bis auf Weiteres geschlossen

Wie der Park auf seiner Facebook-Seite mitteilte, sei aus bislang ungeklärten Gründen der Fuß des Jungen während der Fahrt zwischen Schlitten und Schienen der Rodelbahn 'Trapper SLIDER' geraten. Dabei sei dem 12-Jährigen ein Teil des Unterschenkels abgetrennt worden. Es bestehe jedoch keine Lebensgefahr.

Die Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis wollte dazu keine Angaben machen, die Leitstelle der Polizei teilte aber mit, der Junge sei schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht worden. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen. Die Sommerrodelbahn im Fort Fun-Park in Bestwig ist aktuell geschlossen, die Untersuchungen zum genauen Unfallvorgang dauern noch an.