Frau lief betrunken auf die Autobahn

Tod auf der A31: Der Streit ging schon vor der Disco los

15. April 2019 - 13:07 Uhr

Neue Details zum Tod der Niederländerin (22)

Im Rätsel um den Tod einer 22-jährigen auf der A31 fügen sich die Puzzleteile immer mehr zusammen. Die Niederländerin wurde am Samstag nahe der niedersächsischen Stadt Schüttorf überfahren, nachdem sie aus dem Auto gestiegen und auf die Gegenfahrbahn gelaufen war.

Streit vor der Disco "Index" in Schüttorf

Oberstaatsanwalt Dr. Alexander Retemeyer schilderte RTL.de am Montag die bisherigen Erkenntnisse zu den Umständen des Unfalls. Demnach war die 22-Jährige mit dem eigenen Auto zur Disco "Index" in Schüttorf gefahren. Weil sie Alkohol getrunken hatte, rief sie später einen 35-jährigen Bekannten an mit der Bitte, sie abzuholen. Dieser fuhr gemeinsam mit einem weiteren Bekannten zum "Index". Dort kam es bereits zum Streit, als die beiden Männer, die 22-Jährige und eine weiteren Frau – möglicherweise eine Freundin der später Getöteten – vor der Disco standen.

Umsteigemanöver auf der A31 schon vor dem Unfall

Unfall auf der A31 bei Schüttorf
Bei einem Unfall auf der A31 bei Schüttorf ist eine 22-jährige Niederländerin ums Leben gekommen.
© rtl.de

Die vier fuhren dann in zwei Autos los – in einem der 35-Jährige mit den beiden Frauen, im anderen sein Bekannter. Der fortlaufende Streit zwischen dem 35-Jährigen und der 22-Jährigen war vermutlich der Grund dafür, dass beide Autos auf dem Standstreifen der A31 anhielten und die zweite im Wagen sitzende Frau ins andere Auto umstieg.

Als der vorausfahrende Wagen später erneut anhielt, stieg die Niederländerin aus. Auf der Gegenfahrbahn wurde sie von einem BMW erfasst. Das hinterherfahrende Fahrzeug mit den Bekannten, das inzwischen etwas Abstand hatte, erreichte wenig später den Unfallort und hielt an. Weitere wichtige Details erhoffen sich die Ermittler unter anderem von der Aussage der Frau, die auf der Autobahn ins andere Auto umgestiegen war.

Dieses Video zeigt, wie die Einsatzkräfte den Unfall auf der A31 erlebten:

Leiche der 22-Jährigen wird obduziert

Der Unfall ereignete sich nach Angaben von Retemeyer am Samstagmorgen um 6:10 Uhr bei Autobahnkilometer 90,9 auf der Strecke Emden-Oberhausen. "Nach bisherigen Erkenntnissen wurde die 22-Jährige nur einmal überfahren", erklärte der Oberstaatsanwalt. Im Laufe des Montags soll das Ergebnis der Obduktion feststehen.