15. April 2019 - 13:47 Uhr

Oberstaatsanwalt: „Junge Frau war wahrscheinlich stark alkoholisiert“

Eine 22-jährige Niederländerin läuft in der Nacht zu Samstag über die A31 bei Schüttorf, ein Auto überfährt die junge Frau, sie ist sofort tot. Zu dem mysteriösen Unfall auf der Autobahn 31 in Niedersachsen gab Oberstaatsanwalt Dr. Alexander Retemeyer RTL.de neue Details: "Die junge Frau hatte die Disco "Index" besucht und war wahrscheinlich stark alkoholisiert dort abgeholt worden." Auf der Autobahn sei es wohl aufgrund von Beziehungsproblemen zum Streit zwischen der Frau und dem Fahrer gekommen, "woraufhin er auf dem Standstreifen anhielt", so Retemeyer. Der Fahrer halte sich dazu bedeckt.

„Sie wurde auf der Überholspur totgefahren“

Warum die Disco-Besucherin aus dem Auto stieg, nachdem der 35-jährige Fahrer auf dem Standstreifen angehalten hatte, ist Gegenstand der Ermittlungen. "Sie lief auf die Fahrbahn und wurde auf der Überholspur totgefahren", erklärte der Oberstaatsanwalt. Der Leichnam soll nach RTL-Informationen am Montag obduziert werden.

Ihr Fahrer war nach dem tödlichen Unfall mit einem Schock ins Krankenhaus gebracht worden und danach zum Unfallgeschehen befragt worden. Die Fahrerin des BMW, der die junge Frau aus Ermelo auf der Überholspur erfasste, erlitt ebenfalls einen Schock.