Autofahrer schwer verletzt

Reifenpanne löst zwei Unfälle aus – Silolaster umgekippt

Polizei-Blaulicht
Blaulicht und der LED- Schriftzug "Unfall" auf dem Dach eines Polizeistreifenwagens. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild
deutsche presse agentur

A93 nach Unfall bei Wiesau gesperrt

Die Reifenpanne einer 32-Jährigen auf der A93 bei Wiesau (Bayern) hat am Mittwoch zwei Unfälle ausgelöst. Ein Autofahrer erlitt schwere Verletzungen, die Autobahn wurde in Fahrtrichtung Hochfranken rund um die Unfallstelle gesperrt, wie die Polizei mitteilte.

Silolaster wollte ausweichen

Die Frau hatte ihr Auto auf dem Standstreifen kurz vor der Anschlussstelle Wiesau gestoppt und den Warnblinker eingeschaltet. Der 54 Jahre alte Fahrer eines Sattelsilozuges wollte laut Polizei daraufhin vom rechten zum linken Fahrstreifen wechseln. Bei diesem Versuch sei die Lenkbewegung offensichtlich so heftig gewesen, dass der angehängte Siloauflieger umkippte und liegen blieb. Unmittelbar danach habe ein 35-Jähriger aus dem Landkreis Hof seinen Wagen nicht mehr rechtzeitig abbremsen können und sei frontal in den quer zur Fahrbahn liegenden Auflieger gefahren.

Der Autofahrer wurde in eine Klinik gebracht. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Die Bergung des Lasters sollte noch bis in die Nachtstunden hinein dauern.