'Undercover Deutschland'-Reporterin Miriam Werning im Interview

15. Juli 2014 - 13:33 Uhr

"Wie kann man ein Kind als Ware betrachten?"

Sein eigenes Kind zu verkaufen, das ist eigentlich unvorstellbar. Warum Mütter soweit gehen, hat Underover-Reporterin Miriam Werning in einer Reportage versucht herauszufinden. Sie trifft eine Leihmutter, die knallhart behauptet, keine Gefühle zu haben für das, was in ihrem Bauch heranwächst. Später versucht Miriam, die selbst schwanger ist, ihr eigenes ungeborenes Kind zu verkaufen. Obwohl das in Deutschland verboten ist, findet sie auf Anhieb Interessenten.

Wie sie ihre Undercover-Recherche erlebt hat, erzählt Miriam Werning im Interview.