Wir erinnern uns

Und plötzlich wurde es dunkel bei "RTL Aktuell": "Deutscher Fernsehpreis" parodiert RTL-Stromausfall

17. September 2021 - 0:54 Uhr

Witzige Aktion im Live-TV

Und plötzlich war es dunkel bei "RTL Aktuell"! Im Juli 2021 wurde Moderator Peter Kloeppel vor ganz besondere Herausforderungen gestellt: Als plötzlich mitten in seiner Live-Sendung der Strom im RTL-Sendezentrum in Köln-Deutz ausfiel, musste er erfinderisch werden und moderierte kurzerhand mit Handy-Licht weiter – so als wäre nichts gewesen. Genau dieser legendäre TV-Moment wurde jetzt im Rahmen des "Deutschen Fernsehpreises" 2021 parodiert. Und Peter Kloeppel wurde selbst zum Protagonist – wieder einmal! Die Szene zeigen wir oben nochmal im Video.

Für eine Laudatio für die "Beste Comedy-Serie" schaltete Show-Moderatorin Barbara Schöneberger live ins "RTL Aktuell"-Studio schalten, wo Peter Kloeppel und Kollegin Ulrike von der Groeben schon parat standen, um ihre Rede zu halten und die Nominierten vorzustellen. Und gerade, als das Duo den Gewinner bekanntgeben wollte, ging plötzlich – wie schon vor zwei Monaten – das Licht aus.

"Deutscher Fernsehpreis" auf TVNOW schauen

Sie haben den "Deutschen Fernsehpreis" verpasst? Auf TVNOW gibt es die ganze Show nochmal zum nachträglichen Abruf.

Außerdem haben wir im großen Liveticker alle Highlights des Abends zusammengefasst. (cch)

Alle Videos des Abends in der Playlist anschauen

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Der "Deutsche Fernsehpreis" im Liveticker

Als am 16. September 2021 im Tanzbrunnen in Köln die begehrten Awards verliehen wurden, waren wir hautnah mit dabei (trotz 1,5m Corona-Sicherheitsabstand). Alle Ereignisse und Preisträger verraten wir in unserem großen Liveticker.