Unbekannte beschädigen Chanukka-Leuchtständer in Nürnberg

Ein Schild mit der Aufschrift "Polizei" hängt an einem Polizeipräsidium. Foto: Roland Weihrauch/dpa/Symbolbild
Ein Schild mit der Aufschrift "Polizei" hängt an einem Polizeipräsidium. Foto: Roland Weihrauch/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

03. Dezember 2021 - 17:34 Uhr

Nürnberg (dpa/lby) - Unbekannte haben in Nürnberg mehrfach einen großen, siebenarmigen Kerzenständer, der zu Ehren des jüdischen Lichterfests Chanukka aufgestellt wurde, beschädigt.

Sie hätten ein Loch in eine Grußtafel an dem Leuchter geschlagen und diese später komplett abgerissen, teilte die Polizei am Freitag mit. Außerdem zerstörten die Unbekannten die Elektroinstallation der Menora. Die Taten wurden demnach zwischen dem 30. November und 3. Dezember begangen.

Das Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei zur Bekämpfung von Staatsschutzdelikten hat die Ermittlungen aufgenommen und wertet Spuren aus. Es werde auch untersucht, ob es sich um bewusst antisemitische Taten handele, sagte ein Sprecher.

© dpa-infocom, dpa:211203-99-247506/2

Quelle: DPA