RTL News>News>

UN-Chef begrüßt politische Übereinkunft in Somalia

UN-Chef begrüßt politische Übereinkunft in Somalia

UN-Chef Ban Ki Moon hat die Einigung somalischer Führer über die politische Zukunft des Bürgerkriegslandes begrüßt. Sie war nach einer dreitägigen Konferenz unter Leitung der Vereinten Nationen getroffen worden.

Ban sei "ermutigt, dass ein so wichtiges politisches Treffen in Somalia stattfand", hieß es aus New York. Das sei ein weiterer wichtiger Schritt zur Durchsetzung des Dschibuti Friedensabkommens. Erfreulich sei auch das Waffenstillstandsabkommen zwischen Puntland und der benachbarten Region Galmudug.

Die wichtigsten Punkte des vereinbarten Fahrplans sind die Einrichtung einer stabileren Regierung, die Aussöhnung der Konfliktparteien, Sicherheit im Land und Vorbereitung von Wahlen. Die radikalislamische Al-Schabaab-Miliz, die erst kürzlich aus der somalischen Hauptstadt gedrängt worden war, nahm nicht an den Gesprächen teil.