Umfrage: Studenten zweifeln an Bachelor-Abschluss

10. Juni 2014 - 19:30 Uhr

Mehr als jeder zweite Student sieht sich mit einem Bachelor-Abschluss nur unzureichend auf das Berufsleben vorbereitet. Zudem äußert die Mehrzahl der Studenten deutliche Zweifel an der Akzeptanz eines Bachelor-Abschlusses durch die Arbeitgeber. Dies sind Ergebnisse einer Studenten-Untersuchung des Allensbach-Instituts im Auftrag des Reemtsma Begabtenförderungswerks.

61 Prozent der über 2000 befragten Studierenden äußerten in der veröffentlichten Studie zufolge zudem die Absicht, anschließend einen Masterabschluss zu erwerben. Vor 15 Jahren hatten sich die europäischen Staaten in Bologna auf die aufeinander aufbauende Bachelor- und Master-Studienstruktur verständigt.