Umfrage: Jeder Vierte liest mehr als zehn Bücher im Jahr

Der Umfrage zufolge lesen 35 Prozent der Frauen mehr als zehn Bücher im Jahr.
© dpa, Nicolas Armer

12. März 2015 - 13:06 Uhr

Frauen sind die größeren Leseratten

Gut ein Viertel der Deutschen (27 Prozent) liest einer Umfrage zufolge mehr als zehn Bücher im Jahr. Frauen sind dabei mit 35 Prozent die größeren Leseratten als Männer (19 Prozent). Dies ermittelte das Forsa-Institut für das Hamburger Magazin 'stern' zur Leipziger Buchmesse.

19 Prozent der Bürger kommen auf sechs bis zehn Bücher im Jahr, 39 Prozent auf immerhin noch bis zu fünf. 14 Prozent greifen überhaupt nicht zum Buch.

Die Bildung spielt dabei eine große Rolle: Während fast ein Drittel der Hauptschulabsolventen keine Bücher liest, nehmen sich 36 Prozent der Befragten mit Abitur oder Studium gleich zehn oder mehr Bücher im Jahr vor.

Für die Untersuchung wurden nach Angaben des 'stern' Anfang März 1.004 repräsentativ ausgesuchte Bürger befragt.