Ultras wollen DFB-Bewerbung um EM 2024 torpedieren

© imago/osnapix, osnapix, imago sportfotodienst

24. September 2018 - 13:37 Uhr

Am 5. Bundesliga-Spieltag drohen massive Proteste

Die Ultra-Fans der Bundesligisten wollen am Dienstag und am Mittwoch mit einem Stimmungboykott während der Spiele gegen die Bewerbung des DFB um die EM 2024 protestieren. 

EM 2024: Donnerstag ist der Tag der Entscheidung

20 Minuten soll die Aktion, zu der der Zusammenschluss der Fanszenen Deutschland aufgerufen hat, dauern. Die Ultras wollen zunächst stumm und dann lautstark ihren Protest zum Ausdruck bringen. Bereits am vergangenen Freitag hatten beim Spiel Stuttgart - Düsseldorf die VfB-Anhänger den DFB mit Bannern attackiert.

DFB-Boss Grindel wird kein Stadion besuchen

DFB-Präsident Reinhard Grindel wird weder am Dienstag noch am Mittwoch ein Bundesliga-Spiel besuchen. Der 57-Jährige reist nach der Weltfußballer-Gala am Montagabend in England direkt nach Nyon, wo am Donnerstag über die Vergabe des europäischen Turniers entschieden wird.

Einziger Konkurrent des DFB ist die Türkei, die mit großer Fußball-Begeisterung und stimmungsvollen Bildern im Land bei der UEFA punkten möchte.