RTL News>News>

Ulm: 14-Jährige an Halloween von mehreren Tätern vergewaltigt

Polizei ermittelt gegen fünf Verdächtige

Ulm: 14-Jährige an Halloween von mehreren Tätern vergewaltigt

Mädchen bei Ulm vergewaltigt
In der Nähe von Ulm wurde eine 14-Jährige von mehreren Tätern vergewaltigt. (Symbolbild)
picture alliance / dpa, Julian Stratenschulte

Opfer traf die mutmaßlichen Täter in Ulm

In der Halloween-Nacht soll eine 14-Jährige von mehreren Jugendlichen und jungen Männern vergewaltigt worden sein. Die Polizei Ulm ermittelt gegen fünf Verdächtige im Alter zwischen 14 und 26 Jahren. Es soll sich um Asylbewerber handeln. Drei davon sitzen inzwischen in Untersuchungshaft.

14-Jährige ließ sich überreden, mit den jungen Männern mitzugehen

Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler traf das Mädchen die mutmaßlichen Täter am Abend des 31. Oktober in Ulm. „Einen davon hat sie wohl flüchtig gekannt und mit dem ist sie dann im Verlaufe der Nacht mitgegangen“, erklärte Polizeisprecher Joachim Schulz. Im Wohnhaus eines der Verdächtigen im Alb-Donau-Kreis soll es dann zu den sexuellen Übergriffen gekommen sein.

Das Mädchen vertraute sich nach der Tat seinen Eltern an, und ging dann zur Polizei, um Anzeige zu erstatten. Inzwischen seien alle fünf Verdächtigen ermittelt. Gegen drei der mutmaßlichen Täter im Alter von 14, 15 und 26 wurde Haftbefehl erlassen. Zwei weitere Verdächtige sind wieder auf freiem Fuß, nachdem sie vorläufig festgenommen wurden. Offenbar lagen bei ihnen keine ausreichenden Haftgründe vor.

Ermittlungen der Ulmer Polizei laufen noch

Polizeisprecher Joachim Schulz
Polizeisprecher Joachim Schulz im RTL-Interview zur mutmaßlichen Vergewaltigung in Ulm.
RTL

Weitere Details zum Tatablauf oder zu den Tätern wollte die Polizei nicht bekannt geben. Die Ermittler seien nun dabei, Spuren und Hinweise auszuwerten, um zu klären, was sich in der Halloween-Nacht wirklich abgespielt hat. „Die Ermittlungen der Kriminalpolizei laufen weiterhin auf Hochtouren“, hieß es in einer Pressemeldung der Ermittler.