Ukraine: Aktivisten rufen unabhängige Republik Donezk aus

7. April 2014 - 20:22 Uhr

Die Spannungen in der Ost-Ukraine haben sich deutlich verschärft. Nach den jüngsten Unruhen zeigt sich die Regierung in Kiew alarmiert. Pro-russische Aktivisten, die Regierungsgebäude in Donezk besetzen, rufen eine unabhängige "Republik Donezk" aus. Bis spätestens 11. Mai solle ein Referendum darüber abgehalten werden. Sie fordern Russland im Fall einer ukrainischen Aggression zur Entsendung von "Friedenstruppen" auf.

Die Bundesregierung verurteilt die Vorgänge in der Ost-Ukraine vom Wochenende. Sie fordert alle Seiten auf, zur Deeskalation zurückzukehren, sagt Regierungssprecher Steffen

Seibert. Ein russischer Soldat hat nach Angaben des Verteidigungsministeriums der Ukraine auf der Krim einen ukrainischen Marine-Offizier getötet.