SGE-Ultras stinksauer

UEFA verbietet Frankfurt-Fans Wunderkerzen-Choreo

Wunderkerze
© Imago Sportfotodienst

21. Februar 2020 - 15:46 Uhr

UEFA: Keine Wunderkerzen erlaubt!

Es ist ein gewohnt schönes Bild am Donnerstagabend. Frankfurt-Anhänger verzaubern ihre Kurve oder auch das ganze Stadion vor den Europa-League-Spielen regelmäßig mit ihren bunten Choreos. Die geplante Wunderkerzen-Show vor dem Heimspiel am Donnerstag gegen Red Bull Salzburg (18.55 Uhr/Highlights bei RTL) ist nun aber von der UEFA untersagt worden.

Ultras Frankfurt not amused

Dabei hatte die Frankfurter Feuerwehr schon grünes Licht gegeben. Alle Genehmigungen hatten sich die Anhänger besorgt. 20.000 Wunderkerzen hätten die Nordwestkurve in der Commerzbank-Arena zum Leuchten bringen sollen. Daraus wird nun nichts.

Die Frankfurter Ultras meldeten sich am Mittwoch zu Wort - waren 'not amused'. "Wir hatten uns eine Aktion ausgedacht, die rund um die Blockfahne auf leuchtende Effekte angewiesen ist. Für eine weitere magische Nacht im Europacup", hieß es in der Stellungnahme.

Choreo SGE
Die Frankfurter Fans sind für ihre Choreos bekannt
© Imago Sportfotodienst

Fans wollen Support nicht einstellen

Dafür seien die Fans "sogar den langen Weg durch die Institutionen gegangen" und hätten nach Gesprächen mit Ordnungsamt und Feuerwehr eine offizielle Genehmigung der Stadt Frankfurt erhalten. "Dementsprechend fällt unsere Choreographie gegen Salzburg aus, da die UEFA diese schlichtweg verboten hat".

Einen Stimmungyboykott soll es nicht geben, mit einer Ersatz-Aktion ist aber auch nicht zu rechnen. "Darauf haben wir keine Lust mehr", schrieben die Ultras. "Wir haben nicht nur erneut viel Material und Zeit - vor allem in die langwierigen Gespräche investiert, wir brauchen einem solchen Verband auch keine vermarktungsfähigen Bilder mehr liefern."