Überlebende berichten: "Es war wie auf der Titanic"

13. Januar 2013 - 9:36 Uhr

Neue Handyvideos von der Havarie der Costa Concordia

Hunderte Deutsche haben das Schiffsunglück an der italienischen Küste überlebt - jetzt sprechen sie über die schlimmen Momente an Bord der Costa Concordia, nachdem sie einen Felsen gerammt hatte. Besonders erschreckend ist: Die Besatzung war nach der Kollision offenbar völlig überfordert. Neue Amateurvideos zeigen die Situation.

Überlebende berichten: "Es war wie auf der Titanic"
Schwere Schlagseite an Bord der Costa Concordia - die Besatzung hat die Gefahr angeblich lange verharmlost.

Der allerschlimmste Moment war als das Licht ausging, berichten Überlebende des Unglücks. "Richtig eingebrannt hat sich die Panik auf dem Schiff, die sich dann entwickelt hat", berichtet die Studentin Natascha Kohl.

Ein Handyvideo zeigt eines der Bordrestaurants, das gerade voll Wasser läuft. Dennoch beruhigte die Besatzung lange die Menschen an Bord, behauptete es drohe keine Gefahr. Von solchen falschen Beruhigungsparolen erzählen die meisten Passagiere, auch von direkt falschen Anweisungen.