Wenn die Gewalt zum Alltag gehört

Übergriffe auf Beamte nehmen deutlich zu

23. Februar 2021 - 18:13 Uhr

Respektlosigkeit gegenüber Beamten nimmt zu

Die Situation für Beamte wird immer gefährlicher. Das zeigt nun eine aktuelle Studie über Gewalt gegenüber Mitarbeitern im öffentlichen Dienst. So erfahren 60 Prozent aller Gerichtsvollzieher mindestens einmal in ihrem Leben einen körperlichen Angriff. Was nun von der Politik verlangt wird, sehen Sie im Video.

Polizisten erhalten Morddrohungen

Am schlimmsten ist die Situation aktuell für die Polizei. Die Studie zeigt, dass 83 Prozent der Befragten bereits Opfer von körperlicher Gewalt geworden sind, jeder zehnte hat angegeben, bereits eine Morddrohung erhalten zu haben. Britta Bannenberg, Professorin für Kriminologie, überrascht die Häufigkeit der auftretenden Gewaltandrohungen. Auch der Beamtenbund übt Kritik: die Beschäftigten werden im Stich gelassen.