Hochzeitsfeier wird zum Superspread-Event

Über 30 Corona-Fälle im Kreis Passau - ist eine Krankenhaus-Panne schuld?

Krankenhaus, Intensivstation. Leeres Patientenbett, bereit für die Aufnahme eines Patienten. Medizinische Gerät für die
© imago images/Jochen Tack, imago stock&people via www.imago-images.de, www.imago-images.de

16. September 2020 - 18:23 Uhr

Großmutter tagelang nicht auf das Virus getestet und nicht isoliert

In Vilshofen in Passau soll eine Krankenhaus-Panne daran schuld sein, dass sich mehrere  Menschen auf einer Hochzeitsfeier mit dem Coronavirus infiziert haben – das berichtet die "Passauer Neue Presse". Dem Bericht zufolge habe die Großmutter der Braut mit Corona-Symptomen und einer Überweisung vom Hausarzt im Krankenhaus gelegen – trotzdem sei sie tagelang weder getestet noch isoliert worden.

+++Alle Infos und Entwicklungen zum Coronavirus lesen Sie auch in unserem Liveticker auf RTL.de+++

 "Hätten wir das Ergebnis vorher gehabt, hätten wir die Hochzeit natürlich abgeblasen"

Ihre Familie feierte der "PNP" zufolge unterdessen mit 100 Gästen ihre Hochzeit. Zwei Tage nach der Feier wurde die alte Dame dann offenbar endlich getestet – positiv. Der Brautvater sagte der Zeitung: "Hätten wir das Ergebnis vorher gehabt, hätten wir die Hochzeit natürlich abgeblasen." Viele der Corona-Fälle im Kreis Passau sind also wohl auf die Hochzeitsfeier zurückzuführen. Bis Mittwoch hätten sich nach Angaben des Brautvaters 16 Personen mit dem Virus infiziert – darunter auch das Brautpaar.

Krankenhaus gibt Fehler zu

Bereits vergangene Woche hatte das Krankenhaus Vilshofen laut mehrerer Medien darüber informiert, dass einige Corona-Patienten trotz akuten Verdachts weder getestet noch infiziert wurden. "Unser bis dato sehr effizientes Hygienekonzept wurde in diesen Fällen von einzelnen Beschäftigten offenbar nicht umgesetzt", sagten Sprecher der Klinik dem BR.

TVNOW-Dokus: Corona und die Folgen

Das Corona-Virus hält Deutschland und den Rest der Welt weiter in Atem. Auf TVNOW finden Sie jetzt die neue Doku "Was wir aus der Krise lernen".

Nach dem erfolgreichen ersten Teil der Doku "Stunde Null" gleichen die Autoren in der zweiten TVNOW-Doku "Stunde Null - Wettlauf mit dem Virus" die verschiedenen Maßnahmen einzelner Länder rund um den Globus mit den aktuellen Empfehlungen von Forschern ab.

Wie verändert die Krise das soziale Miteinander? Viele Menschen sind hilfsbereit und rücksichtsvoll. Andere kontrollieren ihre Mitmenschen. Sehen Sie hierzu "Corona-Denunzianten - Blockwarte oder Lebensretter?"

Mehr Informationen finden Sie auch in unserem Podcast "Wir und Corona".

Weitere Videos zum Thema Coronavirus finden Sie hier