18. Juni 2019 - 11:14 Uhr

Richter mit Doppelpack

Dank Tor-Debütant Marco Richter haben die deutschen U21-Fußballer einen klaren Sieg zum EM-Start geholt und den ersten Schritt auf dem Weg zur angestrebten Titelverteidigung gemacht. Die Auswahl von Trainer Stefan Kuntz setzte sich in Udine mit 3:1 (1:0) gegen Dänemark durch.

Waldschmidt macht Deckel drauf

Richter mit einem Doppelpack (28./52. Minute) sowie Freiburgs Luca Waldschmidt (65.) erzielten vor rund 7.100 Zuschauern die DFB-Tore. Robert Skov gelang per Handelfmeter noch das einzige Tor für die Dänen (73.). Wie schon beim EM-Triumph 2017 musste die deutsche U21 in der Gruppenphase gegen Dänemark ran - und die Skandinavier erwiesen sich als unangenehmer Gegner.

Dänemark hielt gut dagegen, das DFB-Team löste die Aufgabe aber mit Bravour. Mann des Spiels war Richter, dem in seinem fünften Einsatz seine ersten beiden Tore im Trikot der deutschen U21-Auswahl gelangen.

Serbien nächster Gegner

Die DFB-Auswahl liegt nun auf dem ersten Rang der Gruppe B vor Österreich und kann entspannt dem Duell mit Serbien am Donnerstag entgegenblicken. Abschließender Gegner ist Österreich. Nur die Gruppensieger sowie der beste der drei Gruppendritten ziehen ins Halbfinale ein und lösen das Ticket für die Olympischen Spiele.