Tyson vs. Tyson?

Tyson Fury: Ich würde gegen Mike Tyson boxen

32A0A60020E9E5FC.jpg
© AP, Isaac Brekken, IB

27. Mai 2020 - 12:56 Uhr

Mike Tyson trainiert sich in Form

Altmeister Mike Tyson juckt es offenbar gewaltig in den Fingern bzw. in den Fäusten. Der amtierende WBC-Schwergewichtsweltmeister Tyson Fury berichtet in einem Interview, dass der Amerikaner gegen ihn boxen möchte. Auch Evander Holyfield wartet auf einen Tyson-Anruf.

Fury gegen Tyson? "Verdammt ja"

In den vergangenen Wochen zeigte Tyson in Videos bei Instagram, dass er noch ordentlich in Form ist und heizte damit Comeback-Gerüchte an. Klar ist: Für Obdachlose und Drogensüchtige plant er Schaukämpfe.

Und offenbar will der 53-Jährige es tatsächlich nochmal wissen und sich ein Großkaliber zur Brust nehmen. Im Interview mit "BT Sports" berichtet Tyson Fury, der nach Mike Tyson benannt wurde, dass er einen Anruf erhalten habe mit der Nachfrage, ob er gegen 'Iron Mike' in einem Schaukampf antreten würde. "Ich habe gesagt: Verdammt ja, aber es ist daraus nichts Fixes entstanden", so Fury.

Der Schwergewichts-Champion soll wohl Anfang Oktober seinen Titel im dritten Kampf gegen Deontay Wilder verteidigen. Der anvisierte Termin im Juli war der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen.

Vor dem Rückkampf Fury vs. Wilder traten der Brite und Tyson zusammen auf

Holyfield: "Mike muss mich bitten"

Zudem deutet sich ein weiterer Legenden-Fight an. Knapp 23 Jahre nach dem Ohren-Skandal im Duell zwischen Tyson und Holyfield scheint ein dritter Boxkampf zwischen den beiden ehemaligen Weltmeistern möglich. "Ich würde Mike nicht fragen, ob er gegen mich boxt. Wenn man jemanden zweimal geschlagen hat, dann hat man das nicht nötig. Mike muss mich um einen Kampf bitten, nicht umgekehrt. Denn das würde bedeuten, dass er wirklich kämpfen will", sagte der inzwischen 57 Jahre alte "The Real Deal" Holyfield der "Sport Bild". "Ich wäre dafür, dass es am Ende kein Urteil gibt. Es soll alles sehr respektvoll sein. Damit wäre ich einverstanden." Wer weiß, vielleicht klingelt ja auch bald bei Holyfield das Telefon ...