Neues Buch von Stephenie Meyer

Twilight-Nachschub: "Biss zur Mitternachtssonne" erobert Bestseller-Listen

Robert Pattinson spielt in der Verfilmung der "Twilight"-Saga den Vampir Edward Cullen.
© imago images / Prod.DB, SpotOn

25. August 2020 - 10:36 Uhr

Der fünfte Teil der Romanze zwischen Edward und Bella kommt gut an

Vampir Edward Cullen und seine große Liebe Bella Swan aus der erfolgreichen "Twilight"-Saga sind zurück - zumindest in Buchform: "Biss zur Mitternachtssonne"* 🛒 heißt das neue Werk der US-amerikanischen Autorin Stephenie Meyer (46). Es ist Anfang August erschienen und direkt in die Bestseller-Listen geschossen. Der Titel ist beispielsweise unter den Top 5 der meistverkauften Bücher bei Amazon* und auf Rang 2 der Spiegel-Bestseller-Liste. Auch im Netz scheint der Hype um die "Twilight"-Saga jedenfalls ungebrochen. Worum es geht? Das Buch erzählt das Geschehen aus "Biss zum Morgengrauen"*, dem ersten Teil der Reihe, aus Sicht des Vampirs Edward.

Durch "Biss zur Mitternachtssonne" leben alte Gefühle auf

Bei Twitter veröffentlichen zahlreiche Fans Fotos ihrer Bücher und schrieben, dass sie sich ins Teenager-Alter zurückversetzt fühlen. Zur Erinnerung: Das erste Buch erschien im Jahr 2005 - vor 15 Jahren. Etliche treue Fans der Reihe sind also mit den Büchern und Filmen erwachsen geworden. Andere Fans zitieren bereits Passagen aus dem Buch und veröffentlichen die für sie besten Stellen.

Wird Stephenie Meyer weitere Vampir-Bücher schreiben?

Eine Leserin bezeichnet etwa die Erzählperspektive von Bella als "langweilig". Sie "liebe" daher Edwards Sicht der Dinge. Eine andere twittert: "Ich verliebe mich gerade aufs Neue in diesen verdammten Vampir." Bei manchen macht das Buch bereits Lust auf mehr, denn es gibt Fans, die auch die anderen Bücher aus Edwards Sicht lesen möchten - einige fordern zudem extra Bücher über die anderen Mitglieder der Cullen-Familie. Ob Autorin Stephenie Meyer weitere Vampir-Bücher schreiben und veröffentlichen wird, ist noch unklar.

Ist Edward "nervig und gruselig"?

Es finden sich aber auch kritische Stimmen in den sozialen Netzwerken. Aus der Sicht von Bella wirkte Edward mysteriös und geheimnisvoll. Aus seiner Erzählperspektive erscheine er nur noch "nervig und gruselig", urteilt ein Fan. Weitere Leser twittern, dass sich der Vampir schlichtweg viel zu viele Sorgen mache.

Die "Twilight"-Saga umfasst folgende Bände

In den fünf Filmen - das Finale bekam zwei Teile spendiert - verkörperte Kristen Stewart (30) Hauptfigur Bella Swan und Robert Pattinson (34) war als Vampir Edward Cullen zu sehen. Die Saga spülte weltweit über 3,3 Milliarden US-Dollar in die Kinokassen.

spot on news / RTL.de

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.