TV: Terrorführer Belmoktar getötet

15. Februar 2016 - 4:50 Uhr

Die Armee des afrikanischen Landes Tschad hat nach einem Bericht des arabischen Nachrichtensenders Al-Dschasira den Terrorführer Moktar Belmoktar getötet. Der einäugige Islamist sei bei einem Einsatz im Krisenstaat Mali getötet worden, berichtete der Sender unter Berufung auf das tschadische Militär.

Belmoktar hatte sich zur Geiselnahme auf einem Gasfeld in Algerien bekannt, bei im Januar 37 Ausländer aus acht Nationen sowie ein Großteil der Geiselnehmer ums Leben gekommen waren.