TV-Reporterin stoppt durchdrehendes Pferd

24. Mai 2018 - 10:46 Uhr

Von der Reporterin zur Pferdebremserin

Hayley Moores war angetreten, um in einem walisischen Kaff über ein Pferderennen zu berichten, und endete als wahre Heldin.

Pferde einfangen für Moore reine Gewohnheitssache

Wenn das mit den 15 Minuten Weltruhm, den jeder einmal im Leben erlangen wird, stimnt, dann hat Hayley Moore ihre Viertelstunde gehabt. Die Tochter eines Pferdetrainers war in dem 15.000 Einwohner zählenden Örtchen Chepstow in Wales angetreten, um über die dortigen Pferderennen zu berichten.

Dann passierte etwas, was nicht allzu oft vorkommt: Das Pferd mit dem klangvollen Namen 'Give Em A Clump' drehte durch, warf seinen Reiter ab und düste los, hatte die Rechnung allerdings ohne die Reporterin gemacht. Sie stellte sich amazonenhaft dem Vierbeiner in den Weg und stoppte den Hengst schließlich.

Sie sei es gewohnt, Pferde einzufangen, aber nicht so, sagte die 23-Jährige nach ihrer Aktion. "Der Hengst war ein wenig panisch, rannte auf Adrenalin. Er hat mich am Gesicht getroffen, deshalb bin ich gestürzt, aber es geht mir gut." In den englischen Medien wird Moore als Heldin gefeiert.