RTL News>News>

Tunesien nimmt 190 Bootsflüchtlinge fest

Tunesien nimmt 190 Bootsflüchtlinge fest

Die tunesische Küstenwache hat 190 Bootsflüchtlinge auf dem Weg nach Italien aufgegriffen. Die Suche nach den mutmaßlichen Schleusern halte noch an, teilte das tunesische Innenministerium mit. Der italienische Regierungschef Silvio Berlusconi hatte am Wochenanfang bei einem Besuch in Tunis die dortige Regierung dazu gedrängt, mehr dafür zu tun, dass potenzielle Flüchtlinge gar nicht bis zur Mittelmeerinsel Lampedusa kommen. Dafür hatte er auch finanzielle Hilfen in Aussicht gestellt.

Seit dem Sturz des tunesischen Präsidenten Zine el Abidine Ben Ali im Januar landeten mehr als 20.000 Tunesier auf der nur etwa 20 Quadratkilometer großen Insel.