Türkei: YouTube weiterhin gesperrt

06. April 2014 - 10:39 Uhr

Das Videoportal YouTube bleibt für Internetnutzer in der Türkei vorerst weiter blockiert. Zwar hatte ein Gericht in der Hauptstadt Ankara zunächst die Aufhebung der Sperre verfügt, doch legte die Staatsanwaltschaft erfolgreich Widerspruch ein, wie der Sender CNN Türk berichtete.

YouTube und der Kurznachrichtendienst Twitter sind dem türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan seit längerem ein Dorn im Auge. Mit kurz vor der jüngsten Kommunalwahl verfügten Sperren hatte er die Verbreitung immer neuer Korruptionsvorwürfe gegen seine Regierung im Internet unterdrücken wollen.