Türkei-GP fliegt aus Rennkalender

Der Türkei-GP wird im kommenden Jahr nicht ausgetragen.
Der Türkei-GP wird im kommenden Jahr nicht ausgetragen.
© Getty Images, Bongarts

15. Februar 2016 - 0:58 Uhr

Bernie Ecclestone hat laut Informationen von 'Autosport' den Teams einen modifizierten Rennkalender für kommendes Jahr vorgelegt.

Demnach soll die Saison erst am 18. März in Mel-bourne beginnen. Das Rennen in Bahrain wird wegen der Unruhen auf den 4. November verschoben. Die Premiere in Austin/USA soll wegen der im Juni zu erwartenden Hitze erst am 18. November ausgetragen werden.

Komplett gestrichen wird - wie von vielen erwartet - der Große Preis

der Türkei in Istanbul.