Tschernobyl: Schutzhülle angehoben

15. Februar 2016 - 4:34 Uhr

Meilenstein für Tschernobyl: 26 Jahre nach der Atomkatastrophe in der Ukraine sind die ersten 5.000 Tonnen Stahl des Schutzmantels für den explodierten Reaktor fertig. Die Konstruktion wurde auf einer Anlage auf eine erste wichtige Testhöhe von 22 Metern angehoben, berichtete ein Reporter.

Ein Sprecher der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBRD) sagte am Dienstag, dass die dringend nötige Hülle zum Schutz vor radioaktiver Strahlung am Ende 29.000 Tonnen wiegen werde. Sie solle bis 2015 über den alten rissigen Mantel gezogen werden.