8. Juli 2019 - 14:34 Uhr

"Ich könnte Dinge über ihn sagen, aber damit werde ich mich nicht abgeben"

US-Präsident Donald Trump musste sich am Wochenende vom britischen Botschafter vorwerfen lassen, unfähig und tollpatschig zu agieren - nun hat er die Worte geradezu gelassen kommentiert: "Er hat seinem Land keinen guten Dienst erwiesen", sagte Trump auf einem Flugplatz in New Jersey. "Wir sind keine großen Fans von dem Mann und er hat Großbritannien nicht gut gedient und ich könnte Dinge über ihn sagen, aber damit werde ich mich nicht abgeben", sagte er.

"Messerkämpfe" im Weißen Haus

Nov. 30, 2009 - Brussels, BXL, Belgium - Permanent Representative of the United Kingdom to European Union Kim Darroch at the start of Justice and Home Affairs Council at EU Council headquarters in Brussels, Belgium on 2009-11-30 Â PUBLICATIONxINxGERx
Kim Darroch.
© imago images / ZUMA Press, via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Dass Trump sich derart zurückhält, überrascht. Üblicherweise greift er Kritiker harsch an und beleidigt sie oft auch persönlich. Der britische Botschafter Kim Darroch hatte in einem internen Papier geschrieben, Trump "strahle Unsicherheit" aus. Wenn man mit ihm spreche, müsse man sich "sehr einfach ausdrücken, um zu ihm durchzudringen", schrieb Darroch. Das Memo war der Zeitung "Mail on Sunday" zugespielt worden und sorgte am Wochenende für Aufregung.

Darroch schrieb: "Wir glauben nicht, dass diese Regierung nennenswert normaler wird, besser funktioniert, berechenbarer wird, weniger gespalten, diplomatisch weniger tollpatschig und unfähig." Die Berichte über die "Messerkämpfe" im Weißen Haus seien "weitgehend wahr". Damit meinte er die Rivalitäten hinter den Kulissen.

Trump wie der Terminator

Trumps Berater ringen um Einfluss auf den Präsidenten, dabei fallen die Berater und Minister reihenweise in Ungnade. Schon viele mussten gehen: Trump verbrauchte in zweieinhalb Jahren bereits zwei Sprecher, zwei Stabschefs, hat bereits den zweiten Sicherheitsberater und den zweiten Außen, Verteidigungs- und Heimatschutzminister in seinen Diensten.

Das alles dürfe man aber nicht missverstehen, schrieb Darroch. Chancen auf die Wiederwahl habe Trump durchaus. Dazu verglich er den skandalumwitterten New Yorker mit Arnold Schwarzenegger in seiner Parade-Rolle als "Terminator". Wie dieser am Ende des ersten Films, könne Trump immer wieder "angeschlagen, aber intakt aus den Flammen" hervortreten. Ganz am Ende des Action-Streifens gehen die roten Lichter in den Augen des Terminators dann aber doch aus.