Konflikt zwischen USA und Iran schwelt weiter

Trump droht Iran mit „Auslöschung“

© deutsche presse agentur

26. Juni 2019 - 7:32 Uhr

Antwort mit "großer und überwältigender Stärke"

Der Ton zwischen den USA und dem Iran wird rauer: "Jeder Angriff des Irans auf irgendetwas Amerikanisches wird mit großer und überwältigender Stärke beantwortet werden", twitterte US-Präsident Donald Trump. "In einigen Bereichen wird überwältigend Auslöschung bedeuten."

Iran fordert Ende der US-Sanktionen

Beide Seiten geben sich unnachgiebig. Der iranische Präsident Hassan Ruhani bekräftigte, dass es ohne ein Ende der US-Sanktionen gegen sein Land keine Lösung im Konflikt mit Washington geben werde - auch nicht im militärischen Bereich. Ihre Streitkräfte würden auch weitere Aggressionen der USA gegen ihre Grenzen konsequent erwidern, wie beim Abschuss der US-Drohne.

Zugleich erklärte er, sein Land habe kein Interesse an Spannungen in der Region und wolle keinen Krieg, auch nicht mit den USA. Für Spannungen in der Region seien die USA verantwortlich. 

Trump warnte die iranische Führung vor den Folgen. Einige Stunden später zeigte er sich hingegen offen für Gespräche. Wenn der Iran bereit sei, müsse er sich melden, sagte der US-Präsident vor Journalisten. 

Zuspitzung durch Drohnen-Abschuss

Die seit Monaten andauernden Spannungen zwischen dem Iran und den USA hatten sich Ende vergangener Woche gefährlich zugespitzt. Der Iran schoss am Donnerstag eine Aufklärungsdrohne ab, die nach Angaben aus Teheran den Luftraum des Landes verletzt hatte. Nach US-Angaben flog das unbemannte Flugzeug dagegen in internationalem Luftraum.