Trump beleidigt Reporter mit körperlicher Behinderung

28. November 2015 - 10:37 Uhr

Trump sieht keinen Grund zur Entschuldigung

Mit einem neuen Skandal hat der republikanische Präsidentschaftsbewerber Donald Trump in den USA Empörung ausgelöst. Er ahmte in einer Rede einen körperlich behinderten Reporter der 'New York Times' nach.

Donald Trump sorgt für einen neuen Skandal im US-Wahlkampf
Donald Trump ahmte einen körperlich behinderten Menschen in einer Rede nach.

Der Reporter hatte zuvor kritisch über Trump berichtet. Die New York Times nannte Trumps Verhalten "abscheulich". Der Milliardär selbst sieht aber keinen Anlass, sich zu entschuldigen. Seine wiederholten Entgleisungen haben ihm bisher nicht geschadet: Trump liegt in Umfragen deutlich vor seinen Konkurrenten im Rennen bei den Vorwahlen der US-Republikaner.