Wie bekam das Schrottauto ein amtliches Siegel?

Trotz TÜV: Auto wird zur Lebensgefahr - Ex-Bachelor Jan Kralitschka hilft

06. August 2020 - 20:28 Uhr

TÜV-Siegel für lebensgefährliches Schrottauto: Wie kann das sein?

Jan Kralitschka (44) ist nicht nur Ex-Bachelor und Model, sondern arbeitet auch seit vielen Jahren als Rechtsanwalt. Vor Kurzem nahm er sich dem schockierenden Fall seiner Mandantin Manuela Grube an. Sie hatte ihren neu gekauften Transporter wegen einiger Kleinigkeiten in eine Werkstatt gegeben. Dort teilte man ihr mit: Das Auto weist lebensgefährliche Mängel auf – von der Weiterfahrt mit dem Wagen wird ihr abgeraten. Das Verblüffende dabei: Der Transporter hatte gerade erst ein amtliches TÜV-Siegel für zwei Jahre erhalten. Manuela Grube ist stinksauer: Sie will ihr Geld für den Transporter zurück und verklagt das Land NRW, das für den TÜV verantwortlich ist.

Kann es wirklich sein, dass ein lebensgefährliches Schrottauto ein amtliches TÜV-Siegel erhält? Manuela Grubes Anwalt Jan Kralitschka hat den Fall recherchiert und ein unabhängiges Gutachten erstellen lassen. Was dabei herauskam und ob Manuela Grube ihr Geld zurückerhalten hat, das sehen Sie im Video.

+++ ADAC-Tunnel-Test 2020: Mehr als die Hälfte der Tunnel in Europa fällt durch! +++