2018 M08 10 - 18:47 Uhr

Kleiner Junge mit Fehlbildung der Wirbelsäule macht seine ersten Schritte

Lachend zeigt der kleine Roman seinem Hund Maggie, wie toll er mit seinen Krücken laufen kann. Das unfassbar herzige Video mit seinen ersten Schritten wurde bereits mehr als 24 Millionen Mal geklickt und macht Menschen auf der ganzen Welt Mut.Es sind Szenen, von denen Familie Dinkel aus Kansas (USA) nicht zu träumen wagte. Denn bereits vor seiner Geburt wurde bei dem heute Zweijährigen "Spina bifida", eine schwere Erkrankung des Rückenmarks, festgestellt. Noch im Mutterleib wurde er operiert.

Roman litt unter besonders schwerer "Spina bifida"

Roman war gerade mal 20 Wochen alt, als seine Eltern nach einer Ultraschall-Untersuchung die erschütternde Diagnose bekamen. "Wir hatten all diese lustigen Dinge erwartet: die Größe seines Kopfs, seiner Füßchen und so weiter. Stattdessen sagten sie uns, dass er im Gehirn und in der Wirbelsäule überschüssige Flüssigkeit hat", berichtet Mutter Whitney Dinkel den "CBS News".

Der Befund ließ keinen Zweifel daran, dass der Embryo an einer schweren Form von "Spina bifida" litt, auch als Spaltwirbel oder offener Rücken bekannt. Dabei handelt es sich um eine Fehlbildung von Wirbelsäule, Rückenmark oder Gehirn, die in unterschiedlichen Ausprägungen auftritt. In Romans Fall lag das Nervengewebe schutzlos frei, weshalb sich die Ärzte und seine Eltern zu einem drastischen Eingriff entschieden: Noch in der Gebärmutter wurde der Junge operiert, um seine Chancen zu erhöhen, jemals laufen zu lernen.

Kleiner Kämpfer ist ein großes Vorbild

Auch wenn die Operation erfolgreich verlief, war das Leben von Beginn an eine echte Herausforderung für Roman: Es folgten weitere Eingriffe und eine ständige chiropraktische Behandlung, um seine Entwicklung zu fördern. So viele Schmerzen und Stress für einen so kleinen Menschen. Doch der kleine Kämpfer trotzt mit seiner unglaublich fröhlichen Ausstrahlung allen Widerständen – und inspiriert im Internet Millionen von Menschen.

"Es gibt so viel Negatives in dieser Welt, vor allem in den sozialen Medien. Wir wollten andere betroffenen Eltern Mut machen und zeigen, wie schön unser Leben mit Roman trotz dieser Diagnose ist", erklärt Papa Adam in einem Facebook-Video. Und das ist der Familie mehr als geglückt. "Wir haben so viele Nachrichten von Menschen bekommen, die mit Depressionen, Suizidgedanken und medizinisch kritischen Situationen zu kämpfen haben. Zu wissen, dass er all diesen Leuten eine neue, positive Perspektive gibt, ist einfach nur herzerwärmend. Er hat so vielen mit diesem Sieben-Sekunden-Clip neue Hoffnung gegeben."