Trotz niedriger Inflation: EZB lässt Leitzins bei 0,25 Prozent

07. Februar 2014 - 7:42 Uhr

Trotz gesunkener Inflation hält die Europäische Zentralbank (EZB) den Leitzins im Euroraum bei 0,25 Prozent. Das beschloss der EZB-Rat, wie die Notenbank mitteilte. Die überraschend niedrige Januar-Inflation hatte die Wahrscheinlichkeit einer erneuten Zinssenkung steigen lassen. Die meisten Beobachter hatten jedoch zunächst keine weitere Lockerung der Geldpolitik erwartet.

Im Januar war die Jahresteuerung im Euroraum auf 0,7 Prozent und damit deutlich unter den Zielwert der EZB von knapp unter 2,0 Prozent gefallen. 0,7 Prozent ist exakt die Rate, die die Notenbank im November zu ihrer jüngsten Zinssenkung auf das Rekordtief von 0,25 Prozent veranlasst hatte.