Staat lockert Corona-Regeln

USA-Bullenreiter steigen wieder auf

Stierkampf
© DPA

27. April 2020 - 13:40 Uhr

Bullenreiten statt Basketball

Die großen Sportligen der Welt ruhen aufgrund der Coronakrise zwar weiter, für die Sportfans im US-Staat Oklahoma gibt es jetzt jedoch einen kleinen Sport-Hoffnungsschimmer am Horizont. Die ungewöhnliche Alternative zu Foot-, Base- und Basketball heißt Bullenreiten – seit Samstag sitzen die Reiter wieder im Sattel. Auch die Profi-Wrestler legen wieder los.

Ungewöhnliches Alternativprogramm

In Guthrie, einem Vorort von Oklahoma City, startete das "Las Vegas Invitational" der Internationalen Profi-Bullenreiter (PBR) unter strengen Sicherheitsvorkehrungen. Das Ziel der 41 Teilnehmer ist dabei, sich möglichst lange auf dem Rücken der temperamentvollen Stiere zu halten. Zu bestaunen war das Spektakel allerdings nur vor den Empfangsgeräten, Zuschauern war der Zutritt zur Lazy E Arena untersagt.

Möglich wurde das Event durch die gelockerten Corona-Restriktionen im Bundesstaat Oklahoma. Dadurch ist es einigen Unternehmen wieder erlaubt, ihren Betrieb aufzunehmen. Auch die Bullenreiter erhielten nach Vorlage eines Sicherheitskonzeptes grünes Licht von den Behörden.

Fabiano Vieira gewinnt Comeback

Gewinner des Abends war der Brasilianer Fabiano Vieira. Der 37-Jährige zeigte Alters eine beeindruckende Leistung und konnte sich so über den Gewinn des Turniers freuen.​

Auch Wrestler steigen wieder in den Ring

Neben den Bullenreitern darf sich noch eine weitere Sportart über Sonderrechte freuen. Unter Ausschluss der Öffentlichkeit dürfen im US-Staat Florida wieder Wrestlingmatches stattfinden. Möglich gemacht wurde dies durch eine Direktive des Gouverneurs Ron DeSantis, der den Profisport als "systemrelevant" einstufte.

Diese Entscheidung stößt auf Kritik. Beobachter vermuten, der Entschluss sei durch Millionen-Spenden der World Wrestling Entertainment Inc. (kurz: WWE) an die republikanische Partei, der DeSantis angehört, beeinflusst worden.

Corona-Doku auf TVNOW

"Was wir aus der Krise lernen" - den 3. Teil unserer Corona-Dokumentation hier auf TVNOW ansehen.