Trotz AfD-Anzeige: Enissa Amani lässt sich den Mund nicht verbieten

Enissa Amani: Anzeige von der AfD
Enissa Amani vs. AfD
WENN.com, WENN

Moderatorin Enissa Amani ist von dem AfD-Landtagsabgeordneten Andreas Winhart angezeigt worden

Moderatorin Enissa Amani (37) ist kein Fan der AfD. So kam es nicht überraschend, als die Deutsch-Iranerin in einem Video den AfD-Landtagsabgeordneten Andreas Winhart (36) angriff, indem sie ihn unter anderem als "Idioten" und "Bast***" bezeichnete, den man am besten wegsperren sollte. Das wollte der nicht auf sich sitzen lassen und hat nun Anzeige erstattet.

Bast*** oder nicht?

Enissa selbst machte dies öffentlich, indem sie ihren Fans auf Instagram per Video den Brief zeigte, der von einer Anwaltskanzlei an ihr Management geschickt wurde. In dem Schreiben wird von Enissa verlangt, das beleidigende Video sofort zu löschen.

Auf Anfrage der "WELT" führte Andreas Winhart seine Gründe für die Anzeige aus: "Von der Aussage ‘Bast*** Andreas Winhart’ fühle ich mich persönlich beleidigt, was nun die Staatsanwaltschaft Traunstein verfolgt. Frau Amani behauptet in Ihren Videos beweislich falsche Aussagen. Daher sehe ich mich gezwungen, dagegen vorzugehen."

Doch welche Aussagen sind nicht "beweislich"?

Harte Bedingungen

In dem besagten Clip hatte Enissa zunächst einen Ausschnitt aus einer Rede Winharts gezeigt, in der er unter anderem Flüchtlingen eine Mitschuld an lebensbedrohlichen Krankheiten vorwarf. Dies nahm die Moderatorin zum Anlass, den Politiker zu beschimpfen und ihm Volkshetzerei vorzuwerfen. In einem längeren Video macht Enissa nun öffentlich, Winhart verlange von ihr per Anwalt die Zahlung von knapp 5.000 Euro als Strafe und das Unterzeichnen einer Vereinbarung, derartig beleidigenden Content nie wieder hochzuladen.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

So nicht!

Ihre Fans hat Enissa aber auf ihrer Seite. Ein Nutzer etwa schreibt: "Ihr solltet ein Treffen arrangieren, bei dem beide Seiten versuchen der anderen Seiten ihre Meinung zu vermitteln. Ohne Beleidigungen, ohne Respektlosigkeiten - nur rein sachlich klären. Soll der Bast*** doch sehen was seine Meinung wert ist." Ein weiterer fügte hinzu: "Enissa, du bist ‘ne Hammer Frau und ich wünsch dir Mut. Lass dich von der AfD nicht runter ziehen. Wir stehen hinter dir."

Das treibt Enissa Amani zusätzlich an. Sie werde die Videos weder runternehmen, noch werde sie versprechen, in Zukunft den Mund zu halten.

© Cover Media