ANZEIGE

Duftpods oder Fruchtsieb?

Air-Up-Alternativen: Drei Trinkflaschen mit Geschmack

Air-Up-Alternative und Frau trinkt aus Trinkflasche.
Es gibt einige Air-Up-Alternativen, die für leckeres Wasser sorgen. Keine aber funktioniert so wie die originale Trinkflasche.
Air Up, Hydracy

Nach dem „Höhle der Löwen“-Auftritt kam der große Erfolg: Die Trinkflasche mit Geschmack Air Up geht durch die sozialen Medien wie ein Lauffeuer. Viele Influencer bewerben sie als die geschmackvollste Alternative zum Wassertrinken. Doch was tun, wenn die Air Up zu teuer oder kein Modell mehr auf Lager ist?

Diese Air-Up-Alternativen können mit der gehypten Pulle mithalten und offenbaren gegenüber dem Original sogar unterschätzte Stärken.

Was genau ist die Trinkflasche Air Up überhaupt?

Die Air Up ist augenscheinlich eine ganz normale Trinkflasche. Der Unterschied: Um das Mundstück werden Duftaufsätze (sogenannte Pods) geklemmt. Die Air Up spielt mit dem Prozedere des retronasalen Riechens, das beim Essen und Trinken nebenbei passiert. Das bedeutet: Während der Nahrungsaufnahme nehmen wir über unseren Geruchssinn die meisten Aromen wahr. Wer beim Trinken oder Essen schon einmal die Nase zugehalten hat, weiß: Ohne Geruch schmecken wir kaum noch etwas. Das Phänomen funktioniert: Viele Tests wie etwa von der Stiftung Warentest zeigen, dass die Aromen gut umgesetzt sind, die Intensität aber nur „okay“ ist. Sprudelwasser mache den Duftpod intensiver. Stiftung Warentest meint: Die „Idee ist einfalls­reich. Meist ist aber Fantasie-Aroma im Spiel.“

Für eine Air-Up-Flasche mit drei Pods werden bis zu 40 Euro fällig. Ein Duftpod hält für fünf Liter Wasser, danach muss er ausgetauscht werden. Ein Dreierpack der Aufsätze schlägt im Online-Shop von Air Up mit bis zu neun Euro zu Buche.

  • Füllmenge: 650 Milliliter
  • Geschmack durch: Duftpods (retronasal)
  • Besonderheit: Wasser aromatisiert durch Duft, Trinken mit Strohhalm, stylisches Design

Air-Up-Alternativen: Können andere Trinkflaschen mit Geschmack mithalten?

Die Internet-Sensation von Air Up wird derzeit von etlichen YouTubern und Podcastern beworben. Die Marke versteht, dass Influencer die Zielgruppe der jungen Generationen erreicht – doch die Sache hat einen Haken. Air Up ist für viele auf Dauer zu teuer. Gerade der Nachkauf der Duftpods kann mächtig ins Geld gehen. Wer sich durch alle 32 Duftkreationen von Kirsch-Cola bis hin zu Wassermelone probieren möchte, blättert mehr als 200 Euro hin. Es gibt aber auch günstige Air-Up-Alternativen, die zwar etwas anders funktionieren, aber auch geschmackvoll sind.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

1. Hydracy-Trinkflasche: Air-Up-Alternative mit Infused Water

Viele Trinkflaschen-Hersteller setzen auf ein Fruchtsieb, um Geschmack ins Wasser zu bringen. Wasserflaschen wie die Ein-Liter-Trinkflasche von Hydracy* mit Infuser und Zeitmarkierung animieren zum Trinken, indem Früchte wie Zitrone, Erdbeeren oder Gurke in das Fruchtsieb gegeben werden und Geschmack an das Wasser abgeben. Der Vorteil: Die Vitamine der Früchte fließen direkt in das Wasser und werden beim Trinken vom Körper aufgenommen. Zum Vergleich: Bei der Air Up entsteht der augenscheinliche Geschmack nur durch den Geruch – das Wasser bleibt vitaminfrei.

Die in unterschiedlichen Farben erhältliche Hydracy-Trinkflasche verzichtet auf BPA und ist dank eines Klappverschlusses auslauffrei. Sie ist geschmacksneutral und kann sogar als Isolierflasche verwendet werden. Der Preis bei Amazon gerade: 22,97 Euro statt 27,97 Euro.

  • Füllmenge: ein Liter
  • Geschmack durch: Fruchtsieb
  • Besonderheit: BPA-frei, auslaufsicher, Thermosflasche, Zeitmarken, Klappenverschluss, Trageriemen

2. 720-Dgree: Trinkflasche mit Kräutertee-Beuteln

Geschmackvoll auch ohne Duftpods kann das Wasser mit der Trinkflasche von 720-Dgree* sein. Der Behälter mit gluckfreier Trinköffnung und Frucht-Sieb für Eiswürfel oder Fruchtstücke kann um ein Set aus „Infuuzed“-Früchtetee erweitert werden.

Die aromatisierten Teebeutel* lassen das Wasser fruchtig werden. Dabei verzichtet der Hersteller auf Zucker, das Fruchtaroma macht das Wasser geschmacksintensiver und dürfte vor allem Menschen gefallen, die ungern Wasser trinken. Das Set ist nicht nur eine Alternative zu zuckrigem Eistee oder Limonade, sondern auch ein großer Konkurrent der Air Up. Der Preis insgesamt: circa 40 Euro.

  • Füllmenge: ein Liter
  • Geschmack durch: Fruchtsieb oder Teebeutel
  • Besonderheit: gluckfreie Trinköffnung, BPA-frei, Ein-Klick-Trinkverschluss, Trageschlaufe

3. Die Air-Up-Alternative von waterdrop ist lecker-fruchtig

Ähnlich wie Air Up machte die Vox-Sendung „Die Höhle der Löwen“ die Marke waterdrop einem breiten Publikum bekannt. Statt Duftpods setzt das Team seit 2016 aber auf Brausetabletten, die das Wasser geschmackvoller gestalten.

Das Getränkepulver in Form von Brühwürfeln ist zuckerfrei und soll aus langweiligem Wasser Erfrischungstränke zaubern. Kostentechnisch ist das Set aus verspielt designter Glas-Wasserflasche und Brausetabletten einer Air Up sehr ähnlich. Insgesamt kostet das Bundle nämlich 37,90 Euro. Ein waterdrop-Würfel ist dabei für circa 600 Milliliter gedacht.

  • Füllmenge: 600 Milliliter
  • Geschmack durch: Brausetabletten
  • Besonderheit: Glasflasche, intensiver Geschmack, gemustertes Design

Warum die Air-Up-Alternativen für Trinkmuffel sinnvoll sind

Pures Wasser schmeckt für viele Menschen öde und langweilig. Aus genau diesem Grund gibt es unzählige Air-Up-Alternativen, die dabei helfen wollen, das Wasser zu pimpen und das Getränk attraktiver zu gestalten. Anders als Air Up setzen die Trinkflaschen mit Geschmack auf Pulver, Fruchtsiebe oder Zusätze statt Duftpods. Die Alternativen sind damit Air Ups Technik zwar fern, bieten aber eine hervorragende Möglichkeit, das Wasser geschmacksintensiver zu gestalten. Insbesondere, da nicht jeder sein Gehirn durch die Duftpods des Air Ups austricksen kann. Für Trinkmuffel sind die Alternativen ein sicherer Weg, mehr Wasser zu trinken – die Air Up bleibt ein Experiment, das nicht bei jedem fruchtet.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.