Er floh von der ersten Unfallstelle

Betrunkener verursacht zwei Unfälle – Mann lebensgefährlich verletzt

Betrunkener Autofahrer verursacht zwei Verkehrsunfälle in Trier.
Ein betrunkener Autofahrer hat in Trier kurz nacheinander zwei Verkehrsunfälle verursacht.
Polizeidirektion Trier

Mann nach Unfall in Trier in Lebensgefahr

Ein betrunkener Autofahrer hat in Trier kurz nacheinander zwei Verkehrsunfälle verursacht. Dabei wurde in der Nacht zum Freitag ein Mann lebensgefährlich verletzt.

Mit hoher Geschwindigkeit frontal in Auto gekracht

Der 27-jährige Autofahrer habe zunächst eine Verkehrsinsel touchiert, sei jedoch von der Unfallstelle geflohen und kurze Zeit später mit hoher Geschwindigkeit frontal in ein anderes Auto gekracht, teilte die Polizei am Morgen mit. Es sei 22 Meter weit geschoben worden. In dem geparkten Wagen saßen den Angaben zufolge zwei Menschen, die von der Feuerwehr geborgen werden mussten. Ein 30 Jahre alter Mann wurde lebensgefährlich verletzt, eine 23-Jährige schwer. Sie kamen in Krankenhäuser.

Der vermeintliche Unfallverursacher wurde ebenfalls verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Er stand laut Polizei erheblich unter Alkoholeinfluss und hatte keinen Führerschein. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 15.000 Euro. Die Straße war für etwa drei Stunden voll gesperrt.