Trier: 21-Jähriger wegen versuchten Mordes vor Gericht

15. Februar 2016 - 4:12 Uhr

Nach einer Messerattacke auf den Vater seiner Freundin muss sich ein 21-Jähriger wegen versuchten Mordes vor dem Landgericht Trier verantworten. Der Mann soll im Februar in Hallschlag (Kreis Vulkaneifel) mit einem Steakmesser auf den damals 55-Jährigen losgegangen sein, lautete die Anklage.

Er habe dem Vater mehrfach in Nacken und Rücken gestochen und diesen schwer verletzt. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der betrunkene 21-Jährige sein Opfer töten wollte. Der Angeklagte bestreitet eine Tötungsabsicht und beruft sich auf eine Gedächtnislücke.

Grund für die Attacke soll ein Streit auf einer Geburtstagsfeier gewesen ein, hieß es in der Anklage. Der Vater hatte demnach seine Tochter beleidigt - und dann war ihr Freund ausgerastet. Für den Prozess sind Termine bis Ende September anberaumt.