Triathlon-Weltverband verlängert Wettkampfpause bis 30. Juni

03. April 2020 - 14:01 Uhr

Der Triathlon-Weltverband (ITU) hat die Aussetzung sämtlicher Rennen und Aktivitäten wegen der Coronavirus-Pandemie um zwei Monate verlängert. Bis zum 30. Juni finden keine Wettkämpfe statt, hieß es in einer Mitteilung am Freitag. Betroffen von der Zwangspause ist auch die WM-Serie. Das Rennen der World Triathlon Series mit der Staffel-WM am 11./12. Juli in Hamburg steht indes noch im Kalender.

Nach der Verschiebung der Olympischen und der Paralympischen Spiele in Tokio um ein Jahr spricht die ITU derzeit auch mit dem Internationalen Olympischen Komitee und dem Paralympischen Komitee sowie mit Athleten und Trainern über die Qualifikationswege für die Großereignisse im kommenden Jahr.

Quelle: DPA