Ratgeber
Alles, was Sie zum Leben brauchen

Treudoof den Treuepunkten hinterher? Sinn und Unsinn von Rabattaktionen

Wann sich das Sammeln von Treue-Punkten lohnt
Wann sich das Sammeln von Treue-Punkten lohnt Treudoof den Treue-Aktionen hinterher? 06:02

Was bringt das Punkte-Sammeln wirklich?

Wer treu bleibt, schneidet besser ab - das ist die Devise der in Supermärkten gängigen Treueaktionen. Der Kunde sammelt bei seinen Einkäufen Punkte, die er später in praktische Fitness-Flaschen, schöne Salatschüssel oder hochwertige Handtücher eintauschen kann. Klingt super, aber halten die kleinen Märkchen auch das, was sie versprechen?

So funktionieren die Rabatte mit den Treuepunkten

Das Prinzip der Treuepunkte: Beim Einkauf von meist fünf Euro gibt es einen Punkt. Mit jeweils etwa 20 gesammelten Treuepunkten gibt es verschiedene Aktion-Produkte günstiger als zum Normalpreis. An drei Beispielen haben wir getestet, wie viel der Kunde am Ende wirklich spart. Das und ob die vermeintlichen Schnäppchen auch qualitativ überzeugen – verraten wir im Video.

Treuepunkte im Internet kaufen – lohnt sich das?

Wer Treuepunkte sammeln möchte, muss sich allerdings nicht zwingend an der Supermarktkasse anstellen: Die Märkchen gibt es auch im Internet – zu wahren Spottpreisen. 120 Treuepunkte werden dort schon für 3,20 Euro angeboten. Im Supermarkt müsste man dafür erst mal für 600 Euro einkaufen.

Fraglich ist, wie Treuepunkte in diesen Mengen ins Netz kommen. Ein Verdacht: Mitarbeiter versuchen möglicherweise so, heimlich Geld dazu zu verdienen. Ärgerlich für den Einzelhandel, doch rechtliche Konsequenzen drohen Käufern nach Ansicht von Verbraucherschützern und Juristen bislang nicht.

Trotzdem sehen gerade Verbraucherschützer beim Sammeln von Treuepunkten nicht nur Vorteile. "Man wird so an den Laden gebunden", bemängeln sie. Schauen Sie daher immer, ob die Prämie das Sammeln auch wert ist. Und behalten Sie die Sonderangebote der Konkurrenz im Auge. Vor allem sollten Sie sich durch die Treupunkte nicht zum Kauf von Dingen verführen lassen, die Sie eigentlich gar nicht brauchen.

Mehr Ratgeber-Themen