Glamouröse Maniküre

Nägel wie die Stars: Das steckt hinter den Milkbath-Nails

Milkbath-Nails: Das steckt hinter den Trend-Nails der Stars.
Milkbath-Nails: Das steckt hinter den Trend-Nails der Stars.
© iStockphoto

17. Januar 2022 - 10:05 Uhr

Milkbath-Nails: So gelingt die Trend-Maniküre

Ob Kylie Jenner, Hailey Bieber oder J.Lo – alle lieben sie momentan: die Milkbath-Nails. Hierbei handelt es sich um das neueste Trend-Nagel-Design. Im Gegensatz zu den knalligen Farben und Designs der letzten Monate ist dieser Style schlicht und leger. Doch wie funktioniert dieser Trend? Wir verraten es.

Warum der Name Milkbath-Nails?

Der Name Milkbath-Nails ist seiner Farbe zu verdanken. Die Nägel werden mit einem weiß-rosa Nagellack bemalt. Das Ergebnis ist ein trübes Nude, das aussieht, als wäre es in ein Glas Milch getunkt worden.

Ins Büro oder zum Late-Night-Dinner – durch die dezente Farbe lässt sich die Maniküre ideal im Alltag und zu jedem Anlass tragen. Die Farbtöne passen außerdem zu jedem Hautton. Besonders edel sieht der Lack allerdings zu gebräunter Haut aus.

Milkbath-Nails: So geht der Maniküre-Trend

Für die perfekte Milkbath-Maniküre benötige Sie nur eine Nagelfeile, einen Nude-Nagellack und einen Top-Coat. Wichtig ist der richtige Farbton beim Nagellack. Je blasser, desto besser.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:
  1. Nägel feilen: Feilen Sie Ihre Nägel zunächst mit einer Nagelfeile* in die gewünschte Form.
  2. Nagellack auftragen: Tragen Sie nun einen blassen Nude-Nagellack* sorgfältig auf. Für ein stärkeres Ergebnis empfiehlt sich eine zweite Schicht.
  3. Top Coat zur Versiegelung: Zum Schluss tragen Sie noch eine Schicht Top Coat* auf. Dieser macht den Look länger haltbar und verleiht den Nägeln ein glänzendes Finish. Fertig sind die Milkbath-Nails!

Nie wieder ohne Milkbath-Nails

Wer auf der Suche nach einem alltagstauglichen und trotzdem stylischen Nagel-Design ist, ist mit den Milkbath-Nails gut beraten. Das Nagel-Design lässt sich schnell und einfach kreieren. Zusätzlich schmeicheln die Nude-Farben jedem Hautton. Also: Auf die Plätze, pinseln, los!

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.