Klimaaktivistin trifft Thronfolger

Prinz Charles lobt Greta Thunberg für ihren Einsatz

2020 World Economic Forum in Davos
© via REUTERS, CLARENCE HOUSE, PKP

22. Januar 2020 - 23:39 Uhr

Greta Thunberg und Prinz Charles treffen sich in Davos

Beim Weltwirtschaftsforum in Davos hat die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg Prinz Charles offenbar schwer beeindruckt. Der Einsatz der 17-Jährigen für den Klimaschutz sei "bemerkenswert", sagte der britische Thronfolger nach dem Treffen dem US-Sender CNN.

Prinz Charles liegt Umweltschutz am Herzen

"Sie repräsentiert einen der Hauptgründe, warum ich mir all die Jahre diesen ganzen Aufwand gemacht habe", so der 71 Jahre alte Royal, der seit langem vor den Folgen der Erderwärmung warnt. "Ich wollte nicht, dass mich meine Enkel eines Tages beschuldigen, nicht rechtzeitig etwas dagegen getan zu haben", so Charles.

Während Charles und Greta im Blitzlichtgewitter der Journalisten in Davos standen, tauschten sich die beiden offenbar auch kurz darüber aus, wie es ist, so im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu stehen. "Ich vermute, Sie sind das gewohnt", sagte Greta zum britischen Thronfolger, wie die Zeitung "Daily Mail" berichtete. "Es hat viele Jahre gedauert, bis ich mich daran gewöhnt habe", antwortete er.

Umweltschutz scheint Charles am Herzen zu liegen. Der Prinz erhofft sich von Unternehmen und Verbrauchern die entscheidenden Schritte, um eine Klimakatastrophe abzuwenden. In einer Rede plädierte er für ein nachhaltigeres und klimafreundlicheres Wirtschaftssystem. "Wir müssen die Natur und den Schutz des Kapitals der Natur, von dem wir einen jährlichen Ertrag erhalten, ins Zentrum unseres Handelns stellen", so der Prince of Wales.

Quelle: dpa, RTL.de