Traumhaftes Geschenk: IKEA spendet Bettchen für Tierheim-Katzen

11. Mai 2017 - 11:12 Uhr

In Puppenbetten der Serie DUKTIG fühlen sich auch Katzen wohl

Was für ein süßer Anblick: Katzen, die sich in kleine Holzbettchen kuscheln. Diese Bilder stammen von der kanadischen Wohltätigkeitsorganisation 'Etobicoke Humane Society'. Doch warum gibt es dort Betten für Katzen? Ganz einfach: Damit die süßen Vierbeiner nicht weiter auf dem kalten, harten Boden liegen müssen, hat IKEA zehn Puppenbetten gespendet. Das berichtet das Web-Portal 'Bravo.TV'.

Ein Kratzbaum, ein warmer und kuscheliger Liegeplatz - das sind ganz selbstverständliche Dinge für Hauskatzen. Ein kleines Holzbettchen aber wohl eher weniger, oder?

Doch für die Katzen in einem kanadischen Tierheim kommen die eigentlich für Pupppen gedachten Bettchen wie gerufen. Denn diese Vierbeiner können sich leider nicht an das Bettende von Frauchen oder Herrchen kuscheln. Das im wahrsten Sinne des Wortes 'traumhafte' Geschenk kommt vom Möbelkonzern IKEA. Was für eine schöne Geste!

Und wer weiß, vielleicht animiert das den einen oder anderen Katzenbesitzer beim nächsten IKEA-Besuch statt der üblichen Servietten ein Puppenbettchen für seinen Vierbeiner mitzunehmen.