RTL News>News>

Traumdebüt von Bastian Schweinsteiger für Chicago Fire

Traumdebüt von Bastian Schweinsteiger für Chicago Fire

CHICAGO, IL - APRIL 01: Chicago Fire midfielder Bastian Schweinsteiger (31) kisses the ball after scoring a goal in the first half during a game between the Montreal Impact and the Chicago Fire at Toyota Park in Bridgeview, IL. (Photo by Patrick Gors
Bastian Schweinsteiger verpasst dem Ball nach seinem ersten Tor für Chicago Fire einen dicken Schmatzer
imago sportfotodienst, imago/Icon SMI

Es war der berühmte Start nach Maß für Bastian Schweinsteiger in sein USA-Abenteuer. Gleich in seinem ersten Spiel für seinen neuen Club Chicago Fire erzielte der Weltmeister ein Tor.

Schweini kam, sah und traf

Bastian Schweinsteiger hat gleich bei seinem Debüt für Chicago Fire die Zuschauer verzückt. Der Fußball-Weltmeister erzielte beim 2:2 gegen Montreal Impact sein erstes Tor in der nordamerikanischen Major League Soccer (MLS). Nach nicht einmal 17 Minuten traf der 32-Jährige per Kopf zur Führung. "Es war ein gutes Gefühl, aber ich bin ein bisschen traurig, dass wir das Spiel nicht gewonnen haben. Wir können uns sicherlich noch verbessern", resümierte der Mittelfeldstar, "wir hatten einige gute Chancen, aber wir müssen uns im Abschluss steigern."

Elf Tage nach Bekanntgabe seines Transfers von Manchester United nach Chicago war dem Weltmeister die fehlende Spielpraxis der vergangenen Monate kaum anzumerken. Mit der Nummer 31 auf dem Rücken, die er schon in München und Manchester getragen hatte, nahm der Routinier eine ungewohnt offensive Rolle ein, dirigierte viel, trat Eckbälle und wurde 90 Minuten lang immer wieder von seinen Mitspielern gesucht. Vor den Augen von Ehefrau Ana Ivanovic folgte der Lohn früh: Nach einer perfekten Flanke von David Accam stieg Schweinsteiger am höchsten und köpfte wuchtig ein, beim Jubel küsste er den Ball und klopfte sich immer wieder mit der Faust auf die Brust.

Für Schweinsteiger ging mit diesem Tor eine lange Leidenszeit zu Ende. Im November 2015 hatte er letztmalig in einem Ligaspiel getroffen, damals noch für Manchester. Nach vier Saisonspielen liegt Fire mit einem Sieg, zwei Remis und einer Niederlage im Mittelfeld der Tabelle, immerhin deutlich besser als in der vergangenen Saison, als das Team auf dem letzten Platz im Osten landete.​

Dieser Inhalt kann nicht angezeigt werden

Es tut uns leid,
bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Dirkules wünscht Schweini viel Glück

Zahlreiche Sportler hatten Schweinsteiger vor der Partie Glück gewünscht. "Hey Schweini, willkommen in den USA", sagte Basketball-Star Dirk Nowitzki in einer Video-Botschaft: "Ich bin stolz, dass du dich zu diesem Schritt entschieden hast. Go, Chicago Fire!"

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattformtwitter, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Der ehemalige Fire-Profi Arne Friedrich schrieb seinem einstigen Nationalmannschafts-Kollegen bei Twitter: "Basti, alles Gute für das erste Spiel. Genieße es und bring Chicago zurück in die Play-offs!" Für einen kleinen Schritt dorthin sorgte Schweinsteiger wenig später höchstpersönlich.