Sport
Aktuelle Sportnachrichten, Ergebnisse und Spielberichte

Transferpoker um Paul Pogba geht weiter

Soccer Football - World Cup - Final - France v Croatia - Luzhniki Stadium, Moscow, Russia - July 15, 2018  France's Paul Pogba celebrates winning the World Cup              REUTERS/Carl Recine
Wohin zieht es Weltmeister Paul Pogba? © REUTERS, CARL RECINE, saw

Franzose will zu Barca

Der Transferpoker um Mittelfeldstar Paul Pogba geht weiter: Medienberichten zufolge will der 25-Jährige seinen derzeitigen Club Manchester United unbedingt Richtung Spanien verlassen. Beim FC Barcelona winkt dem Franzosen vor allem eines: mehr Geld. Doch einer stellt sich im Wechselpoker offenbar quer.

Mourinho will Pogba halten

Mou
ManU-Coach Jose Mourinho geht fest davon aus, dass sein Superstar in England bleibt © REUTERS, ANDREAS GEBERT, tj

ManU-Coach Jose Mourinho will seinen Superstar unbedingt halten - und geht fest davon aus, dass der französische Nationalspieler bleibt. Vor dem Auftakt in der Premier League erklärte der Trainer, dass Pogba "glücklich" aus seinem Urlaub nach der WM zurückgekehrt sei und außerdem den Wunsch habe, "zu arbeiten". Wirklich zusammen passt das mit konkreten Wechselwunsch, den Pogba britischen Medien zufolge haben soll, nicht. Der Weltmeister soll nach wie vor fest einschlossen sein, den Club nach zwei Jahren zu verlassen. Und auch Barcelona will unbedingt, dass der 25-Jährige nach Spanien kommt. Wie die spanische Zeitung "Mundo Deportivo" berichtet, ist Barca weiterhin mit Pogbas Beratern in Kontakt, um einen Transfer in die Wege zu leiten.

Englischer Transfermarkt geschlossen

Von außen betrachtet wird ein Wechsel aber tatsächlich immer schwieriger: In England ist der Transfermarkt mittlerweile geschlossen. Verkäufe in andere Ligen sind zwar bis 31. August möglich, die Engländer könnten aber keinen Pogba-Ersatz mehr verpflichten.

Mehr Sport-Themen