17. Mai 2019 - 16:17 Uhr

Klopp hat das Nachsehen

Liverpool spielt die vielleicht beste Saison der Vereinsgeschichte und Jürgen Klopp bekommt nach der verlorenen Meisterschaft den nächsten Tiefschlag verpasst: Pep Guardiola ist Trainer des Jahres in England. Der Coach von Manchester City setzte sich in einer Abstimmung der Trainervereinigung gegen Klopp durch.

ManCity im FA Cup-Finale

So ganz unverdient ist die Auszeichnung für den Spanier allerdings nicht – auch beim Blick durch die "deutsche Brille". ManCity gewann neben der Meisterschaft den Ligacup, den Supercup und steht am kommenden Samstag im FA Cup-Finale gegen Watford.

Einzig das Aus im Viertelfinale der Champions League gegen Tottenham Hotspur verhagelt den "Cityzens" die Saisonbilanz. Das aber gründlich. Und wenn es für Manchester ganz schlecht läuft, droht dem Club wegen Verstößen gegen das Financial Fairplay gar der Ausschluss von der Königsklasse.

CL-Finale als Höhepunkt

Für Klopp und der FC Liverpool könnte die Saison hingegen noch einen mehr als versöhnlichen Abschluss haben. Am 1. Juni treffen die "Reds" im CL-Finale auf Tottenham. Und dieser Titel ist mehr wert als alle persönlichen Auszeichnungen.